Marktwert oder DS?

Da neue Spieler hier oftmals Fragen zum Wert eines Spielers haben, schreibe ich hier eine kurze Einführungshilfe.


Richtlinien, nachdenen bei Messungen des Wert eines Spielers gegangen wird, sind: Marktwert, Alter, Durschnittsstärke (kurz: DS).


Zunächst zur DS: diese wird bestimmt, indem alle Einzelstärken eines Spielers (siehe Profil) in einer (unbekannten) Formel zusammengefasst und berechnet werden. Die zusammengerechneten DS aller aufgestellten Spieler bestimmt die Teamstärke und ist dann wesentlich für die Berechnung. Beispiel: die Teamstärken sind jeweils unter den Vereinswappen zu sehen. Wie im Beispiel deutlich wird, bedeutet eine höhere Teamstärke keinesfalls einen sicheren Sieg. Niederlagen sind auch noch gegen Teams mit viel geringerer Teamstärke möglich, wenn auch weniger unwahrscheinlich. Die DS eines Spielers kann durch Training modifiziert werden, siehe als weitere Referenz Shewa's Trainingsguide.

Der Marktwert wird durch die Seite transfermarkt.de bestimmt. Marktwertupdates finden allgemein im Winter und Sommer statt, in den großen Ligen gibt es teilweise Zwischenbewertungen in den restlichen Zeiträumen. Diese neuen Marktwerte muss ich als Manager meines Vereins auch hier als Spieleranpassung beantragen.

Generell ist der Marktwert eine Einzelstärke, die mit anderen trainierbaren Stärken die Durchschnittsstärke (DS) des Spielers bildet. Dabei erhält der Marktwert aber die stärkste Gewichtung.

Die Formel dahinter sieht wie folgt aus: 75% macht die Stärke aus, 25% machen die trainierbaren Werte aus.



Bei Verhandlungen sollte daher primär nach dem Marktwert ("Potential" eines Spielers bezüglich seiner DS) gegangen werden. Auch wenn ein Spieler mit 2 Mio MW und DS 36 auf den ersten Blick besser als ein Spieler mit 5 Mio MW und DS 31 aussieht, kann durch Training letzterer Spieler verhältnismäßig zügig auf das Niveau des ersten Spielers gebracht werden und hat auch noch einiges an Steigerungsmöglichkeit darüber hinaus, wogegen erster Spieler schon fast an seiner natürlichen DS-Grenze angelangt ist.


Ein besonderes Stellenwert spielt auch das Alter der Spieler: junge Spieler (jeder zieht die Definitionsgrenze von jung hier etwas anders, allgemeiner Kanon liegt aber etwa bei 23-24 Jahren als Höchstgrenze) sind recht begehrt und wechseln oftmals für das Vielfache eines älteren Spielers über den Tisch. Ein Grund dafür liegt bei der Marktwert-Analyse von transfermarkt.de, welche junge Spieler oftmals schneller mit hohen Marktwerten bewertet.


Fazit: Bei der Aufstellung möglichst hohe DS aufstellen, um eine hohe Teamstärke zu erlangen. Bei Verhandlungen nach Marktwert gehen, um in Zukunft noch mehr Teamstärke zu haben.


Fragen und Anmerkungen bitte gerne direkt reinschreiben. :)